Frischer Wind für Undenheim

 
 

Neubau Umkleidegebäude Sportgelände

Aktualisierung vom September 2021

Wie bereits angedeutet wurde in der außerordentlichen Ratssitzung vom 17.Jn.2021 nochmals über die 3 bestehenden Varianten der Umkleide diskutiert und Abgestimmt. Schlussendlich wurde dann mit 11Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen und einer Enthaltung für die Ursprüngliche Planung (siehe Skizze weiter unten) in Massivbauweise gestimmt. In gleicher Sitzung wurde dann auch über die Vergabe der Architektenleistung abgestimmt. Wir, die CDU Undenheim sind sehr froh, dass schlussendlich doch noch die Vernunft gesiegt hat, und den Sportvereinen ein funktionales Umkleidegebäude zu Verfügung gestellt wird. Wir werden hier auch weiterhin über den Fortgang berichten.

Aktualisierung vom 02.Jn.2021

Hier kommt nun doch noch mal Bewegung rein. Am 18.Mai 2021 fand eine Videokonferenz mit Beteiligung der Verwaltung, den Fraktionen und dem VFR statt um das Thema nochmals zu diskutieren. Außerdem wird für den 17.Jn 2021 eine außerordentliche Ratssitzung anberaumt in der es auch um das Thema Umkleide gehen wird.

In der außerordentlichen Ratssitzung vom 15.Ap 2021 wurde der seit langem geplante und in der Ratssitzung vom 19.Mai 2019 beschlossene Neubau des Umkleidegebäudes von der Verwaltungskoalition (UFL, SPD, WLU) durch eine abgespeckte Planung ersetzt. Der neue Vorschlag, welcher auf Antrag des Fraktionssprechers der UFL ins Spiel gebracht wurde, sieht lediglich noch eine Toilettenanlage, eine Überdachung und 2 Fertiggaragen für den Ausschank vor. Als Mannschaftskabinen sollen die Kabinen im alten Gebäude benutzt werden. Diese Kehrtwende der Fraktionen UFL, SPD und WLU ist nicht nachvollziehbar, zumal die Kosten des Projekts schon im Mai 2019 bekannt waren und  Mittel in Höhe von 762.000€ im Haushalt bereitstehen. Dass das Projekt mittlerweile 80.000€ teurere geworden ist liegt im wesentlichen an der im Baugewerbe üblichen Preissteigerung von ca. 5% pro Jahr. Alleine durch die zusätzliche Verzögerung von einem halben Jahr, die durch die vergleichende Alternativstudie verursacht wurde, bedeutet eine Kostensteigerung um 20.000€. mal Abgesehen von den Kosten für die Studie selbst. Hier hätte man das Geld besser in die sofortige Umsetzung des Projekts investiert.  Außerdem liegt auch schon die Zusage von Fördermittel in Höhe von 135.000 € vor. 

Vor allem verwundert es uns, das Ratsmitglieder die in der vergangenen Legislaturperiode als Opposition vehement den umgehenden Bau des Umkleidegebäudes gefordert haben, dies jetzt als verantwortliche Verwaltung nicht mehr unterstützen. Auch die Wahlversprechen, in denen von allen 3 Koalitionspartnern der Neubau des Umkleidegebäudes als eine der wichtigste Aufgaben angesehen wurde, falls man in den Gemeinderat gewählt wird, scheinen vergessen. Hier fragt man sich, wie man noch Vertrauen zur Verwaltung haben soll.

Aus unserer Sicht ist es unzumutbar dass die Sportler und vor allem die Kinder und Jugendlichen die mehrere hundert Meter entfernte Umkleide aufsuchen müssen. Insbesondere im Spätherbst und Winter ist es aufgrund der exponierten Lage des Sportgeländes sehr kalt und windig, so dass die Sportler sich während der Halbzeitpause nicht im Freien aufhalten können und in der recht kurzen Pause auch noch einen Fußmarsch zur alten Umkleide in Kauf nehmen müssen.

Wir, die CDU Undenheim, fordern daher die schnellstmögliche Umsetzung der vorliegenden Planung!

Hier der aktuelle Flyer zum Herunterladen.

Flyer Neubau Umkleidegebäude
Umkleide Sportplatz.pdf (166.02KB)
Flyer Neubau Umkleidegebäude
Umkleide Sportplatz.pdf (166.02KB)


Historie:

07.10.2021 Gemeinderatssitzung

Die Auftragsvergabe der Architekten- und Fachingenieursleistungen wurde  beschlossen.

17.06.2021 außerordentliche Gemeinderatssitzung

Wie bereits angedeutet wurde nochmals über die 3 bestehenden Varianten der Umkleide diskutiert und Abgestimmt. Schlussendlich wurde dann mit 11Ja-Stimmen, 5 Nein-Stimmen und einer Enthaltung für die Ursprüngliche Planung in Massivbauweise gestimmt. In gleicher Sitzung wurde dann auch über die Vergabe der Architektenleistung abgestimmt. 

18.05.2021 Videokonferenz

Es fand eine Videokonferenz mit Beteiligung der Gemeindeverwaltung, der Fraktionen und dem VFR statt um das Thema weitergehend zu  erörtern. Das Thema soll nochmals auf einer außerordentlichen Ratssitzung aufgearbeitet werden.

15.04.2021 Gemeinderatssitzung

Die Studie eines Architekten, in der Massivbauweise und Modulbauweise verglichen wurden, liegt vor und wird vorgestellt. Beide Varianten verursachen die gleichen Kosten, wobei die Vorteile auf Seite der ursprünglich geplanten Massivbauweise liegen, da sowohl die Ausstattung höherwertig ist und der Nutzungszeitraum ebenfalls deutlich länger ist (50 bis 60 Jahre verglichen zu 35 bis 40 Jahre für die Modulbauweise). Auch bei der Bauzeit bietet die Modulbauweise keine Vorteile. Wegen zu hoher Kosten wird von der UFL der oben erläuterte Antrag gestellt und mit der Mehrheit der Fraktionen UFL, SPD und WLU beschlossen, wobei die CDU den Antrag nicht unterstützt hat und die Realisierung der ursprünglichen Planung forderte.

08.02.2021 Presse

Bürgermeister M. Becker lässt in einem Pressegespräch keinen Zweifel daran, dass das Umkleidegebäude an vorderster Stelle realisiert werden soll.

27.08.2020 Gemeinderatssitzung

Gemeinderat beschließt dem Büro Hendel für die Ausarbeitung der Planung das Honorar von 65.000 € zu überweisen. In gleicher Sitzung beantragte die Koalition aus UFL, SPD und WLU eine Studie durchzuführen welche die Massivbauweise mit der von UFL, SPD und WLU vorgeschlagenen Modulbauweise vergleichen soll, da mit der Modulbauweise eine Kosteneinsparung von ca. 50% realisiert werden könne und die Bauzeit geringer als bei der Massivbauweise sei.

04.08.2020 Zuschuss bewilligt

Der Gemeinde wird durch die ADD die Bewilligung eines Zuschusses in Höhe von 135.000 €  vom Land mitgeteilt. Leider wurden weder die anderen Fraktionen noch der Bauzuschuss hiervon in Kenntnis gesetzt. Dieser Zuschuss wurde erst in der Haushaltsplanung für das Jahr 2021 von der CDU entdeckt.

06.01.2020 Presse

In einem Artikel der Allgemeinen Zeitung betont Bürgermeister Becker, dass er Bau des Umkleidegebäudes für Ihn das wichtigste Projekt des Jahres 2020 in Undenheim sei.

05.11.2019

Beantragung eines Zuschusses für den bau des Umkleidegebäudes bei der ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland Pfalz)

19.05.2019 Gemeinderatssitzung

Der Gemeinderat beschließt einstimmig den Bau des Umkleidegebäudes am neuen Sportplatz und beauftragt das Architekturbüro Hendel mit der Planung. Die erforderlichen Mittel werden im Haushalt 2019 bereitgestellt.

Zurück