CDU klärt Mutmaßungen zur Beckerliste auf

Drucken E-Mail

 

UNDENHEIM. Die Landskrone berichtete am 18.7.2018 über die Vorstellung der Wählerliste von Marcus Becker für die Kommunalwahl 2019 in Undenheim. Dabei wurde gemutmaßt, dass es zwischen der CDU, SPD und WLU bereits einen Informationsaustausch über einen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten gäbe.

Zur Klarstellung und um Spekulationen entgegenzutreten, weist der Vorsitzende der CDU Undenheim, Thomas Zimmerer darauf hin, "dass es seitens der CDU dazu bisher keine Gespräche mit den dort genannten Parteien gegeben hat. Die CDU wird die kommunalpolitische Situation sehr sorgfältig analysieren und sich nach interner Meinungsbildung zu gegebener Zeit äußern".

Außerdem kann sich Zimmerer bei aller Euphorie nur schwer vorstellen, "dass die SPD Undenheim darüber amüsiert sein kann, dass nun die Hälfte ihrer Ratsmitglieder zur neuen Liste gewechselt sind".

Auch dürfte die nächste Ratssitzung insoweit spannend werden, ob die von der SPD Ratsfraktion zur neuen Gruppierung gewechselten MandaUtsträger ihr Mandat innerhalb der SPD Fraktion weiter ausüben oder sogar schon in der neuen Formation auftreten werden.

"Dass die SPD Ratsmitglieder ihr Mandat niederlegen, kann aber wohl ausgeschlossen werden, da dieser Schritt mit der Gründung der Wählerliste Becker vollzogen und dies dann auch gleich öffentlich verkündet worden wäre", schätzt der Undenheimer CDU Vorsitzende abschließend ein.

© CDU Undenheim 2018