CDU besucht Polizeistation Oppenheim wegen Häufung von Autoaufbrüchen in Undenheim und Umgebung

Drucken E-Mail

 CDU Undenheim besucht die Polizeistation Oppenheim

Polizei Oppenheim
Polzeistation Oppenheim

 

         

          Ein BMW nach dem Naviklau.

 

Die Landskrone berichtet.

Undenheim 01.02.2017

Autoknacker in Undenheim haben es derzeit auf BMW abgesehen

UNDENHEIM - (red). Undenheim ist offensichtlich für Kriminelle im Moment zum lohnenswerten Betätigungsfeld geworden. So wurden in der Nacht zum 22. Januar allein im Hermelsteinweg und in den angrenzenden Seitenstraßen fünf Autos der Marke BMW aufgebrochen. Aus vier Fahrzeugen wurden die fest installierten Navigationsgeräte ausgebaut und gestohlen. Beim fünften BMW musste sogar das Multifunktionslenkrad dran glauben.

 

Die wiederholt auftretenden Auto-Aufbrüche hat die CDU Undenheim zum Anlass genommen, sich ein eigenes Bild bei der Polizeiinspektion in Oppenheim zu machen. „Natürlich ist uns klar, dass wir als CDU Undenheim hier nicht wirklich Einfluss haben“, so der Erste Vorsitzende Thomas Zimmerer. Polizeichef Frank Zimmermann erläuterte: „Wir haben immer wieder Phasen, in denen verstärkt Pkw einer bestimmten Marke aufgebrochen werden. Im Moment ist BMW dran.“ Wie sollen sich nun Betroffene im Fall eines Autoaufbruchs verhalten und was kann dagegen präventiv getan werden?, fragen die Kommunalpolitiker den Polizeichef: „In jedem Fall Ruhe bewahren und vor allen Dingen nicht den Helden spielen wollen“, so lautet die Maxime Zimmermanns. Präventiv kann auch der Bürger sein Scherflein zur Sicherheit beitragen, indem die Pkw möglichst in der Garage abgestellt werden. „Auch sollen die Bürger die Augen aufhalten und lieber einmal zu viel als einmal zu wenig die Polizei über ungewöhnliche Vorgänge informieren.“ Die Undenheimer Gemeinderätin der CDU, Beate Barniske, begrüßte den Vorschlag des Dienststellenleiters, polizeiliche Präventionsteams einzusetzen, um bei einer noch anzuberaumenden Veranstaltung die Bürger von Undenheim über das richtige Verhalten zu informieren.

 

Die Bildzeitung Hamburg berichtet am 20.2.2017

"Rund 45 Mal passiert es täglich in Hamburg" Gemeint ist der Naviklau.

 

 

 

© CDU Undenheim 2017